RalF M. Ruthardt

Der Autor

Der Mensch mit seinen Unvollkommenheiten, seinen Bedürfnissen und mit all seinen Hoffnungen und Befürchtungen steht im Mittelpunkt der literarischen Werke von Ralf M. Ruthardt.

Die aktuellen gesellschaftspolitischen Herausforderungen in Deutschland haben ihn nicht in Ruhe gelassen – daher seine Wortmeldung in Form eines besonderen Romans: Der Roman „Das laute Schweigen des Max Grund“ will sein Beitrag zur Meinungsvielfalt und ein höflicher Appell zum wohlwollenden, differenzierenden Diskurs sein.

Veröffentlichungen

Publikationen & Wortmeldungen zu gesellschaftspolitischen und zu soziologischen Themen. Dabei steht der Mensch im Mittelpunkt von Betrachtung und Analyse.

Die Motivation

Den konstruktiven, versachlichten und freundlich geführten Diskurs zu unterstützen, ist eine der wesentlichen Motivationen von Ralf M. Ruthardt als Autor.

"Das laute Schweigen
des Max Grund"

Max Grund, ein Bürger wie du und ich, ist irritiert. Er ist mit zu vielen politischen Entscheidungen nicht mehr einverstanden. Vernünftige Diskussionen über die wichtigen gesellschaftspolitischen Themen sind in Deutschland schwierig geworden. Zu oft werden die Menschen belehrt, was sie denken und wie sie leben sollen.

HARDCOVER | eBOOK | HÖRBUCH

BUCHBESPRECHUNG
IM PODCAST von
BENJAMIN & DOMINIK

Benjamin Scherp und Dominik Steffens sind die Podcaster von based. Als Sponsor unterstützt Ralf M. Ruthardt das Engagement der beiden jungen Politikwissenschaftler. Einige der Statements zum Roman „Das laute Schweigen des Max Grund“ finden sich auf YouTube. Hören Sie rein und lassen Sie sich inspirieren.

FOCUS online

RALF M. RUTHARDT

IM BUSINESS TALK

Auf der Frankfurter Buchmesse 2023 wurde der Roman „Das laute Schweigen des Max Grund“ präsentiert. Im Dezember 2023 stellte sich der Autor Ralf M. Ruthardt bei FOCUS online den Fragen zu seinem Buch und ging auf seine Motivation ein, sich gesellschaftskritisch zu Wort zu melden. Dabei appellierte Ruthardt, einen konstruktiven und ergebnisoffenen Diskurs zu den komplexen Fragen unserer Zeit zu wagen.

Ralf M. Ruthardt
ist Redakteur
IM 
KULTURMAGAZIN EXPERIMENTA

Die eXperimenta ist ein bekanntes Magazin für Literatur, Kunst und Gesellschaft. Seit Mai 2024 ist Ralf M. Ruthardt ehrenamtlich als Redakteur für das Kulturmagazin tätig. Die Monatsausgabe Juni 2024 ist von ihm redaktionell gestaltet und markiert seinen Eintritt in das Redaktionsteam.

FVI PODCAST BUCHBESPRECHUNG

Die Unternehmer Björn Höper und Markus Ahorner sprachen im Februar 2024 mit Ralf M. Ruthardt über dessen Roman „Das laute Schweigen des Max Grund“. 

Es ist ein gemeinsames Nachdenken über die gesellschaftspolitischen Herausforderungen in Deutschland geworden. Der Podcast ist der freundliche Austausch von Gedanken – und ein Blick in die Mitte der Gesellschaft. Max Grund, dem Protagonisten des besprochenen Romans, hätte das sehr gefallen. 

„Fast alles läuft gegen unseren Willen“

Zu viele politische Entscheidungen stehen im Widerspruch zu dem, was eine Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger wollen. Das zeigen Umfragen. Im Interview mit FOCUS ONLINE stellt sich Ralf M. Ruthardt den Fragen. Als Gesellschaft dürfen wir mit Mut und der Bereitschaft, die eigene Meinung zu ändern, die komplexen Themen unserer Zeit diskutieren, meint Ruthardt.

GESPRÄCH MIT DEM MAGAZIN FÜR

KUNST-LITERATUR-KULTUR

Jens Faber-Neuling von #kkl im Gespräch mit dem Autor Ralf M. Ruthardt zu dessen Motivation, einen gesellschaftskritischen Roman zu schreiben. Die beiden Gesprächspartner sprechen über die Debattenkultur in Deutschland und über die Notwendigkeit, eines konstruktiven Miteinanders.

KOOPERATION 
MIT DER KÜNSTLERIN

SASKIA THURNER

Die Künstlerin Saskia Thurner ist für ihre ausdrucksstarken Ölgemälde bekannt. Sie studierte Ölmalerei in den USA. In 2024 präsentiert sie ihre Werke in Galerien in Bad Tölz und Hamburg. In New York war eines ihrer Gemälde Gegenstand einer musikalischen Bildinterpretation.

Unter dem Motto „Sinnieren über die Weiblichkeit“ kooperieren Saskia Thurner und Ralf M. Ruthardt mit einem Art & Prosa Beitrag für die Kulturzeitschrift eXperimenta (03/2024).

Seit vielen Jahren beschäftigt sich Ralf M. Ruthardt mit soziologischen und gesellschaftlichen Fragestellungen. Als Autor nimmt er den einzelnen Menschen in der Gruppe von Menschen unter die wohlwollend-ironische Lupe seiner Analysen. Zudem ist er irritiert und daher wachsam, was die gesellschaftspolitische Entwicklung mit den Menschen macht. Seine kritischen und vorausschauenden Analysen folgen dem Bedürfnis nach Selbstbestimmung und Eigenverantwortung. Dazu gehört für Ralf M. Ruthardt selbstredend soziales Engagement und das sich Mühen um eine friedliche Koexistenz.

Durch sein erzählendes Schreiben liefert der Autor seinen persönlichen Beitrag für eine sich selbst reflektierende, positiv weiterentwickelnde Gesellschaft. Dabei ist ihm klar, dass sein Beitrag einem Wassertropfen auf einen zwischenzeitlich einmal mehr sehr heiß gewordenen Stein gleicht. „Es gibt viele Menschen, die erfrischende Wassertropfen beitragen“, meint Ralf M. Ruthardt und ist dankbar, dass es viele und vielfältige Kulturschaffende gibt.

Die Motivation

Rezensionen